PRESSE

NEUIGKEITEN

Seit dem  Juli des Jahres  2015 wird die Fluggesellschaft VUELING AIRLINES Direktflüge Jerewan-Barcelona-Jerewan mit komfortablem Flugzeug  A320 betreiben.

Der Flug stellt ihren Betrieb bis zum Ende des Sommers nach folgendem Zeitplan.

21.07 VY7928 BCN-EVN 23:25 6:00
22.07 VY7929 EVN-BCN 6:55 10:05

28.07 VY7928 BCN-EVN 23:25 6:00
29.07 VY7929 EVN-BCN 6:55 10:05

4.08 VY7928 BCN-EVN 23:25 6:00
5.08 VY7929 EVN-BCN 6:55 10:05

11.08 VY7928 BCN-EVN 23:25 6:00
12.08 VY7929 EVN-BCN 6:55 10:05

18.08 VY7928 BCN-EVN 23:25 6:00
19.08 VY7929 EVN-BCN 6:55 10:05

25.08 VY7928 BCN-EVN 23:25 6:00
26.08 VY7929 EVN-BCN 6:55 10:05

*************************************************************************************

Seit dem  April des Jahres  2015 wird die Fluggesellschaft Aegean Airlines Direktflüge Jerewan-Athen-Jerewan betreiben.
Der Flug stellt ihren Betrieb bis zum Oktober des Jahres 2015.

*************************************************************************************

PACE Präsidentin besucht Armenien

Laut der PACE-Website wird die Präsidentin der Parlamentarischen Versammlung des Europarates Anne Brasseur vom 13. bis zum 15. April einen offiziellen Besuch nach Armenien machen. In Jerewan wird Frau  Brasseur Treffen mit dem Premierminister, dem Sprecher der Nationalversammlung, dem Aussenminister und dem Präsidenten der Republik Armenien haben.  Dazu sind Treffen mit den Fraktionen der Nationalversammlung, der armenischen Delegation bei der PACE und  den Vertretern der Zivilgesellschaft geplant. Frau  Brasseur trifft auch die Studenten der Jerewaner Staatlichen Universität.

*******************************

Am 24. April 2015 werden Präsident von Frankreich- François Hollande, Präsident von Russland- Wladimir Putin, und polnische, schweizerische und andere Delegationen Zizernakaberd besuchen

„Frankreich nimmt an den Gedenkfeiern zum 100. Jahrestag des Völkermords an den Armeniern teil“  sagte Jean-François, der Botschafter von Frankreich in Armenien,  den Journalisten in Jerewan und fügte hinzu, dass die Französische Botschaft in Armenien derzeit an der Organisation des Besuches des französichen Präsidenten François Hollande arbeitet.

„François Hollande kommt in Jerewan mit einer ziemlich grossen Delegation, bestehend aus fast 120 Persone“ sagt Charpentier.

Dieses Jahr, am 24. April 2015 ist der 100. Jahrestag des von der Osmanischen Türkei verübten Völkermordes an den Armeniern. Einige Delegationen verschiedener Länder besuchen Armenien.   Vor allem, der französiche Präsident François Hollande und der russische Präsident Wladimir Putin haben ihre Absicht angekündigt, an den Gedenkfeiern zum 100. Jahrestag des Genozids an den Armeniern teilzunehmen.

„Auch die schweizerische Delegation besucht Armenien“, sagte der Botschafter der Schweiz in Armenien Luke  Gasser. Er hat auch erklärt, dass das Parlament der Schweiz mit einer recht grossen Delegation in Zizernakaberd vertreten sein wird.

Auch die kanadische Delegation besucht Armenien, um an den Gedenkfeiern am 24. April teilzunehmen.

*************************************************************************************

Papst Franziskus hat die Massaker an den Armeniern als “Völkermord” bezeichnet

Papst Franziskus hat die türkische Regierung am Sonntag gewaltig aufgeschreckt, als er die Vertreibungen und Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich als Völkermord bezeichnete.

“Die Menschheit habe im vergangenen Jahrhundert „drei grosse, unerhörte Tragödien“ erlebt, zunächst jene, die als „der erste Genozid des 20. Jahrhunderts“ angesehen werde und die das armenische Volk traf“ sagte der Papst während der Messe im Petersdom.

Schon Papst Johannes Paul II. hatte 2001 in einer gemeinsamen Erklärung mit Karekin II. bekundet: „Die Ermordung von eineinhalb Millionen Christen ist das, was generell als der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts bezeichnet wir“.

Nach der Verwendung des Begriffs „Völkermord“ für die Massaker an den Armeniern durch Papst Franziskus hat die Türkei verärgert über den Papst reagiert.

*************************************************************************************

Der Besuch der christlichen Türken in Armenien ist geendet

Vom 10. bis zum 13. April besuchten die  christlichen Türken Armenien, die öffentlich im Namen des türkischen Volkes für den Genozid des Jahres 1915 um Enschuldigung baten.  

Während ihres Aufenthaltes in Armenien besuchten die Türken das Denkmal für die Opfer des Genozides des Jahres 1915.

Die protestantischen Türken legten am Denkmal Blumen und baten mit Tränen in den Augen das armenische Volk noch einmal um Entschuldigung. Am ewigen Feuer beteten die Pfarrer für die beiden (armenisch und türkisch) Völker.

Während des Gesprächs mit den Reportern äusserten sie ihr Mitgefühl und tiefen Schmerz.

Sie haben gesagt, dass sie nie aufgehört haben, für das armenische Volk und dafür zu beten, dass sich die Geschichte nicht wiederholt.

„Wir bitten Sie um Entschuldigung  für das Verbrechen unserer Vorfahren. Entschuldigen Sie uns und beten Sie für das türkische Volk und für sein Erwachen“  baten die Pfarrer.

************************************************************************************

Am 24. April werden in Österreich die Katholiken und Protestanten zusammen beten

Am 24. April 2015 werden die Katholiken und Protestanten eine ökumenische Messe im Stephansdom in Wien (in Österreich) durchführen. Am Gottesdienst nimmt der Kardinal Christoph Schönborn teil.

Die Häupter der bestehenden Kirchen in Österreich gedenken den Opfern des Völkermordes an den christlichen Völkern- Armeniern und Griechen von Pontos und Ionien.

„Wir halten dieses Verbrechen in Erinnerung mit dem Zweck, dass sich  solche Erreignisse nie und niemals wiederholen“ steht im Brief.

*************************************************************************************

In den USA fand die Präsentation des Buches Historisches Armenien nach 100 Jahren» statt.

Am 10. April fand in den USA unter der Schirmherrschaft von Tigran Sargsjan (Botschafter Armeniens in den USA) die Präsentation des Buches „Historisches Armenien nach 100 Jahren“  von Matthew Karajan statt. Das Buch ist auf Englisch.

Im Buch sind 125 Fotos veröffentlicht, die Matthew Karajan in Wan, Ani, Kars und anderen historischen Gebieten von Westarmenien aufgenommen hat. Das Buch erzählt auch über die Geschichte dieser Fotos und  konzentriert sich auf die Geschichte der ihn getroffen  Armenier.

Matthew Karajan hat sein Buch seinen beiden Grossmüttern und allen Armenierinnen, die die unmenschliche Leiden während des Genozides überlebt haben, gewidmet.

*************************************************************************************

Charles Aznavour wird Armenien besuchen, um am 24. April an den Gedenkfeiern zum 100. Jahrestag des Völkermords an den Armeniern teilzunehmen.

Anlässlich der Rede des Papst Franziskus über die Anerkennung des Genozides hat der legendäre Sänger gesagt, dass sich alles verändern kann und die neuen Generationen der Türkei sich dafür entscheiden könnten, die weiteren 100 Jahre ohne Blut an den Händen zu leben.

*************************************************************************************

George Clooney  besucht Armenien

Am 23. April 2015 wird in Armenien die welweit bekannte Rockband „System of a Down“ auftreten. Zusammen mit der Band wird auch der Hollywood-Star George Clooney nach  Armenien kommen.

*************************************************************************************

Obama ernennt die Mitglieder der US Delegation für den Besuch nach Armenien am 24. April

Am 24. April- der 100. Jahrestag vom Genozid an den Armeniern, wird die amerikanische Delegation in Zizernakaberd sein.

Wie US-Botschafter Richard Mills informiert hat, wird Obama die Mitglieder der Delegation ernannen.

„Zusammen mit Armenien gedenken die USA den 1.5 Millionen Armeniern, die  in den letzten Jahren des Osmanischen Reiches ermordet und deportiert wurden. Diese Tragödie darf niemals vergessen werden und wir sollen ihr Andenken lebendig halten“ sagte der Botschater.

*************************************************************************************

Kanye West gefiel Armenien und die armenische Musik

Kanye West gefiel Armenien und die armenische Musik.

Der bekannte Rapper Kanye West, der 21 Grammys gewonnen hat,  hat gesagt: „Ja, Armenien und eigentlich auch die armenische Musik gefiel mir sehr gut“. Zur Erinnerung: Kanye West gab kostenloses Freiluftkonzert im Zentrum der Stadt Jerewan.

************************************************************************************

Die britsiche Zeitung  The Telegraph hat Jerewan in die Liste der 16 ältesten Länder Europas aufgeführt

Die britische Zeitung „The Telegraph“  hat in der Abteilung „Reise“ die 16 älteste, ständing besidielte Länder von Europa präsentiert.

In diese Liste ist auch die Hauptstadt der Republik Armenien Jerewan aufgeführt. Über Jerewan  schrieb die Zeitung Folgendes: „Die Stadt Jerewan wurde 30 Jahre vor der Gründung Roms gegründet. Jerewan ist die Hauptstadt Armeniens und ein wichtiger Knotenpunkt zwischen Asien und Europa“. Im Laufe der Geschichte wurde Jerewan mehrmals von verschiedenen Völkern erobert: den Assyrern, Römern, Persern, Byzantinern, Arabern, Seldschuken, Türken und der Roten Armee im Jahre 1920.

Ausser Jerewan sind in die Liste der ältesten Länder von Europa folgende Städte aufgeführt: Zadar in Kroatien, Mzcheta und Kutaisi in Georgien, Mytileni auf der Insel Lesbos, Chalkida, Theben, Trikala, Patras, Chania, Athen, Argos in Griechenland, Lissabon in Portugal, Larnaca auf Zypern und Plowdiw in Bulgarien.

*************************************************************************************

Armenien ist in der Liste der religiösesten Länder der Welt aufgeführt

„Die religiösesten und die am wenigsten religiösen Länder der Welt sind bekannt geworden“ schreibt  „The Telegraph“ mit Bezug auf die Befragung von „WIN/Gallup International“. Ausserdem wurde es herausgestellt, dass zwei Drittel der Weltbevölkerung Gläubiger sind. An der Studie nahmen über 64.000 Menschen aus 65 Ländern teil.

Es wurde herausgestellt, dass Thailand das religiöseste Land der Welt ist. An der zweiten Stelle stehen Armenien, Bangladesch, Georgien und Marokko (je bei 93%).

Die fünf am wenigsten religiösen Länder sind die  Niederlande (26%), Tschechien (23%), Schweiz (19%), Japan (13%) und China (7%).

In religiöser Hinsicht ist der grösste Teil der Gläubiger in Armenien (94%) christlich. Sie gehören zur Armenisch Apotolischen Kirche. Bemerkenswert ist, dass es in diesem Land keine grossen religiösen Sekten gibt.

*************************************************************************************

Papst erhebt Gregor von Narek zum Kirchenlehrer

Während des im Gedenken an den 100. Jahrestag des Genozids an Armeniern durchgeführten heiligen Gottesdienstes (am 12. April 2015) bestätigte Papst Franziskus die Erhebung des heiligen Gregor von Narek zum «Doktor der Universalkirche», wie der Vatikan am Montag mitteilte.

„Lebenslang hat er die Theologie der Schönheit gepredigt. Die Schönheit und der Sinn seiner Worte wurden sowohl vom einfachen Volk als auch von den anspruchsvollen Theologen hoch geschätzt. Durch sein Meisterwerk „Buch der Klagelieder”, eine auch als „Narek” bekannte Sammlung von 95 Gebeten,  welches nach der Bibel, das meistgelesene Buch von den armenischen Gläubigern ist, hat er eine nationale Anerkennung gewonnen“ erklärte der Kardinal.

Danach hat der Papst erklärt, dass er nach Anfrage zahlreicher Bischöfe und Gläubiger die Erhebung des heiligen Gregor von Narek zum  „Doktor der Universalkirche” bestätigt.

*************************************************************************************

National Geographic Traveler hat Armenien in die Liste der drei besten Länder für aktive Erholung aufgeführt

Nach den Ergebnissen der internationalen Abstimmung hat die weltbekannte Zeitschrift  „National Geographic Traveler” Armenien in die Liste der drei besten Länder für aktiven bzw. extremen Tourismus aufgeführt.

*************************************************************************************

Im Jahre 2015 finden in Armenien drei Matche statt.

Im Stadion Hrazdan der Stadt Jerewan werden die folgenden Matche stattfinden:

  • Am 13. Juni: Armenien-Portugal
  • Am 7. September: Armenien-Dänemark
  • Am 11. Oktober: Armenien-Albanien

********************************************************************************

Zhengyalov hac Festival 

Am 29 April wird im Dorf Zachkaschat der Region Askeran der Republik Arzach (Bergkarabach) zum ersten Mal in der Geschichte  Zhengyalov hac Festival (arm. Ժենգյալով հաց) stattfinden. Zhengyalov hac- einzigartiges regionales Gericht aus den Bergregionen von Armenien (Arzach, Sjunik). Es ist eigentlich ein mit Kräutern und Gräsern gefülltes flaches Brot.

Ganze Zeremonie der Zubereitung dieses Gerichtes  erfolgt älteren, erfahrenen Frauen. Der Teig wird in einen dünnen Fladen gerollt,nachdem wird eine Mischung von 20 verschieden Sorten  von wilden Kräuten gemacht und hingelegt. Dann wird es im Sadj (etwa wie Ofen oder Herd) gebeacken. Gewönhlich isst man Jengyalov hac neben dem Sadj mit Rotwein.

Zhengyalov hac (Zhengyalov Hüte) ist besonders beliebt während der Fastenzeit.

*************************************************************************************

Tolma Festival

Am 16. Mai wird am Memorialkomplex ”Sardarapat” der Provinz Armawir das Tolma Festival stattfinden. Das Ziel des Festivals ist die Popularisierung des armenischen Gerichtes.

Die Gäste können hier die verschiedenen Kohlsorten zu sehen bekommen. Dazu findet man hier die Tolma Rezepte. An diesem Tag findet ein Wettbewerb um den Titel „Originalste Variante des uralten Gerichtes” statt.  Tolma ist nicht nur ein Festtagsgericht. Man kann es auch alle Wochen essen.  Die Teilnehmer können während des Festivals Tolma essen und es   einschätzen.

An diesem Tag findet auch ein Feier ritueller Gerichte statt. Die Festivalsteilnehmer können die nationale armenische Küche gut kennenlernen. Das Festival verläuft mit Begleitung von Liedern und Tänzen.

*************************************************************************************

Papst Franziskus wird in 2016 Armenien besuchen: Bestätigter Besuch

Es ist bereits bestätigt: Papst Franziskus  besucht Armenien  im Jahre 2016. Darüber wird man zu gegebener Zeit offiziell bekannt geben.

Das zumindest sagt der Direktor des „Inter-Church Relations Department” im Patriarchatssitz Etschmiadzin der armenisch-apostolischen Kirche, Bischof Hovakim Manukyan.

„Die Bemühungen der türkischen Diplomaten gegen die Durchführung eines Gottesdienstes  im Gedanken an den 100. Jahrestag des Genozids an den Armeniern seien völlig gescheitert” sagte Hovakim Manukyan.

Die türkischen Medien berichteten, der Papst habe durch die Bemühungen des türkischen Botschafters in Vatikan die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich nicht als Völkermord bezeichnet und die Einladung der Armenier für den 24. April 2015 abgelehnt. Der armenische Bischof antwortete darauf: „Hierbei muss gleich angemerkt werden, dass  wir Papst Franziskus nicht für ein bestimmtes Datum eingeladen haben. Die Einladung war für das  Jahr 2015 überhaupt.  Allerdings kommt Papst Franziskus im nächsten Jahr nach Armenien. Wir haben bereits die Bestätigung des Besuches erhalten” berichtet „Armenia Today”.

*************************************************************************************

Kim Kardashian & Ihre Familie in Armenien

Begleitet von Ehemann Kanye West, Töchterchen North und Schwester Khloé ist Kim Kardashjan – Reality-TV-Star, Model und einer der heissesten Frauen der Welt, zu einem ersten Besuch in der Heimat ihrer armenischen Vorfahren im Vorfeld des 100. Jahrestages des Völkermordes an den Armeniern eingetroffen.

Die Familie von Kim Kardaschyan hat vor, in der Hauptstadt von Armenien ein paar Folgen der Reality-Show „Keeping up with the Kardashians” zu drehen.

Reality-TV-Stars trafen den Regierungschef von Armenien Hovik Abrahamyan.

Die Familie von Kim Kardaschyan besuchten die Sehenswürdigkleiten , viele Geschäfte und Restaurants in der Stadt Jerewan.  Kim und Khloé besuchten auch das Völkermord-Mahnmal in Jerewan. Die Familier besuchte weiter das Kloster Geghard und die zweitgrösste Stadt Armeniens Gjumri.

Armenien und Jerewan liessen einen  unauslöschlischen Eindruck sowohl auf die Familie als auch auf das ganze Team von Kim Kardaschyan.

EVENTS

 

Konzert des Weltweiten Orchesters am 24. April

Am 24. April um 20:15 Uhr wird am Platz der Republik der Stadt Jerewan  das Konzert des Weltweiten Orchesters mit der Teilnahme von 140 Musikern, Dirigenten und Solisten aus der ganzen Welt stattfinden. Der Eintritt ist frei.

*************************************************************************************

Fackelzug am 24. April

Am 24. April des Jahres 2015 um 22:00 Uhr

marschiert man mit dem Fackelzug vom Platz der Republik  zu der Gedenkstätte des Genozids – Zizernakaberd.

Route: Platz der Republik- Amirjanstrasse – Mashtots-Strasse  –  Platz Frankreichs – Marshal Baghramyanstrasse –  Platz der Freundschaft – Kiewer Strasse –   Kiewer Brücke  –  Sport- und Musikkomplex –  Gedenkstätte für die Opfer des armenischen Genozids.

*************************************************************************************

Konzert von Wladimir Spiwakow und des Nationalen Philharmonischen Orchesters Russlands vom 14. bis zum 16. April 2015

Der weltweit bekannte Dirigent Wladimir Spiwakow ist in der Stadt Jerewan angekommen, um Konzerte zum 100. Jahrestag des Genozids an den Armeniern zu geben.

Das National Philharmonische Orchester Russlands unter der Leitung von Wladimir Spiwakow wird vom 14. bis zum 16. April 2015 Konzerte im  Nationalen Opern- und Balletttheater “Spendiaryan”  geben.

Während der drei Musikabende werden die folgenden Werken aufgeführt:

  • Am 14. April 2015: “Klavierkonzert in A-Dur №12” und  ”das Requiem”  von Wolfgang Amadeus Mozart.
  • Am 15. April 2015: Wahnsinnsszenen der Opernliteratur (erklingen Werke von Verdi, Mozart, Bellini, Donizetti und Puccini).
  • Am 16. April: “Lichter der Grosstadt” von und mit Charles Chaplin.

 

*************************************************************************************

Die Ausstellung  „Völkermord an den Armeniern“

Staatliche Kunstakademie Jerewan  präsentiert eine Ausstellung mit den Werken des Malers Mher Chatschatrjan, die dem 100. Jahrestag des Genozids an den Armeniern gewidmet ist. Die Ausstellung mit den Werken des in Jerewan geborenen und in New York aufgewachsenen  Malers wurde bereits in 8 Bundesstaaten  der USA präsentiert, und darüber wurde in vielen Zeitungen und Zeitschriften berichtet.

Die Ausstellung findet am 16. April 2015 von 16:00-20:00 Uhr in der Staatlichen Kunstakademie Jerewan  (Isahakjan Strasse 36, 0009) statt.

********************************************************************************

Konzert der Rockgruppe „BI-2“ in Jerewan am 27. Juni 2015

Die russische Rockgruppe BI-2 gibt am 27. Juni ein Konzert im Sport- und Musikkomplex Karen Demirchyan in der Stadt Jerewan.   BI-2 zählt zu den erfolgreichsten Rock Bands in Russland.

Die Bandmitglieder haben mit einigen von ihren Alben Goldstatus erreicht.

********************************************************************************

System of A Down- allererstes Konzert in Armenien am 23 April 2015

Die populäre armenisch-amerikanische Metal-Band  System of A Down gedenkt dem 100. Jahrestag des Völkermordes an den Armeniern mit einer Tournee unter dem Motto  Wake Up The Souls. Am 23. April besucht die Band zum ersten Mal Armenien und beendet hier diese Tournee mit einer kostenfreien Show am Platz der Republik der Stadt Jerewan.

Die Band veröffentlichte fünf erfolgreiche Studioalben, von denen drei auf Platz 1 der Billboard 200 Charts debütiert haben. Die Band System of A Down  wurde für vier Grammy Awards nominiert und ihr Song B.Y.O.B.  gewann den Preis für Best Performance des Hard Rock bei den Grammy im Jahr 2006. Sie hat mehr als 40 Millionen Tonträger weltweit verkauft.

********************************************************************************

 „Musikalisches Traffen“ mit Serj Tnakjan- Solist der Rockband „System of a Down“    

Am 25. April 2015 findet im Zentrum für kreative Technologien- Tumo, ein musikalisches Treffen mit Serj Tankjan- Solist der Rockband System of a Down. Daran nehmen der Komponist Tigran Mansurjan und andere bekannte Musiker teil.  Während des Treffens diskutieren die professionellen Musiker und Musikliebhaber neue Ansätze der armenischen Musik, und dann geht die Diskussion  weiter, wobei man Fragen an den Solisten stellen darf.

Zeitpunkt: von 11:30 – 13:30 Uhr

********************************************************************************

Das Konzert des weltweit bekannten „Kronos Quartets“   

Am 29. April 2015 um  19:30 Uhr gibt das berühmte „Kronos Quartet“ ein Konzert im  Nationalen Akademischen Opern- und Balletttheater.

Das Kronos Quartet ist ein Streichquartett, das von David Harrington im Jahr 1973 gegründet wurde. Kronos ist spezialisiert auf neue Musik und hat eine lange Geschichte der Kontrolle von neuen Werken. Mehr als 600 Werke wurden vom Kronos Quartet erstellt.

Das Konzert wird vom 16. Internationalen Musikfestiwal „Yerevan Perspective“  präsentiert.  Die Schirmherrschaft für das Festival „Yerevan Perspective“ hat der Präsident von Armenien Serj Sargsjan, übernommen. Das Festival lädt berühmte klassische Musiker, Orchester, Ensembles in Armenien ein.

*************************************************************************************

Live-Koncert der Bаnd „Anathema“ in Jerewan

Am 3. Juni 2015 gibt „Anathema“ – britische progressive Rock Band, ein Konzert in Jerewan. Das Konzert findet im Paronyan Theater um acht Uhr  abends statt.

*************************************************************************************

Anton Belyaev & THERR MAITZ in Jerewan

Anton Belyaev- einer der bekanntesten Musiker von Russland und der Favorit des Projektes „Голос“- das Projekt die „Stimme“ in Russland, wird mit seiner Band „Therr Maitz” am 10. Mai 2015 um 20:00 Uhr ein beispielloses Konzert in Jerewan geben. Das Konzert findet im Nationalen Opern- und Balletttheater „Spendiaryan“ statt.

************************************************************************************

Armenian Navy Band & Arto Tuncboyaciyan Konzert in Jerewan

Am 19. April 2015 um 19:30 Uhr geben die armenische Weltmusikformation Armenian Navy Band & Arto Tuncboyaciyan ein Konzert im  Nationalen Opern- und Balletttheater „Spendiaryan“.

Arto Tuncboyaciyan ist ein berühmeter Avantgardekünstler (Sänger, Multiinstrumentalist). Seine Lieder erschienen auf mehr als 200 europäischen Schallplatten. In den USA hat er mit zahlreichen Jazz-Legenden (Chet BakerMarc JohnsonAl Di Meola) gearbeitet. Arto hat einen Grammy gewonnen und ausserdem hat er seine eigene Gruppe- „Armenian Navy Band“, gegründet.

 

facebooktwittergoogle_plus